Tyvek® 2FS™

Tyvek® 2FS™ für Tiefziehverpackung

Tyvek® 2FS™ ist ein durchstoßsicheres Material, das Papier in puncto Festigkeit und mikrobielle Barriere weit hinter sich lässt. Die leichteste Tyvek®-Ausführung ist ideal geeignet für Tiefziehverpackungen sowie für kostensensible Anwendungen, die Stabilität erfordern.

Metrik der Spezifikationseigenschaften

Tyvek® 2FS™, die leichte Tyvek®-Ausführung für Verpackungen für Medizin- und pharmazeutische Produkte, gilt als Maßstab für Tiefziehverpackungen und weniger anspruchsvolle Verpackungen und zeigt eine herausragende Widerstandsfähigkeit gegenüber mikrobieller Penetration, ein erheblich niedrigeres Risiko von Verpackungsversagen, Eignung für zahlreiche Sterilisationsverfahren, ein niedriges Risiko einer Kontamination des Medizinprodukts sowie eine Sicherheit beim Transport.

Herausragende Widerstandsfähigkeit gegenüber mikrobieller Penetration

Selbst unter schwierigsten Einsatzbedingungen in stark kontaminierten Umgebungen ist Tyvek® 2FS™ äußerst beständig gegenüber der Penetration von Bakteriensporen und anderen kontaminierenden Mikroorganismen. Testdaten zur mikrobiellen Barriere zeigen laufend, dass alle Tyvek®-Ausführungen für sterile Medizinprodukteverpackungen (Tyvek® 1073B, Tyvek® 1059B und Tyvek® 2FS™) in der Lage sind, Bakteriensporen und Testpartikel besser zurückzuhalten als anderes handelsübliches poröses medizinisches Verpackungsmaterial, beispielsweise medizinische Papiere. Auch in Studien mit beschleunigter Alterung wurde eindeutig nachgewiesen, dass Tyvek® 2FS™ unter extremen Bedingungen keine Änderungen an der mikrobiellen Barriere aufweist.

Erheblich niedrigeres Risiko von Verpackungsschäden und -defekten


Die robusten Endlosfilamente von Tyvek® 2FS™ gewährleisten die Unversehrtheit des Produkts, verhindern also sowohl das Durchstoßen des Produkts als auch Schäden an der Verpackung durch grobe Handhabung. Im Vergleich zu medizinischen Papieren bietet Tyvek® 2FS™ eine überragende Reißfestigkeit und Durchstoßsicherheit.

Verträglichkeit mit einer Vielzahl von Sterilisationsverfahren


Im Gegensatz zu medizinischen Papieren und Filmen ist Tyvek® 2FS™ für alle gängigen Sterilisationsverfahren geeignet. Unabhängig vom tatsächlichen Verfahren zur Sterilisation Ihrer Tiefziehverpackung, also Ethylenoxid (EO), Gammastrahlung, Elektronenstrahl, Dampf (unter kontrollierten Bedingungen) und neuere Verfahren (z. B. oxidative Niedertemperatur-Sterilisation), bleiben die Schutzfunktionen, die Farbe und die Flexibilität von Tyvek® 2FS™ erhalten.   

Niedriges Risiko einer Kontamination des Medizinprodukts


Die einzigartige Struktur von Tyvek® 2FS™ – robuste Endlosfilamente – bietet eine hervorragende mikrobielle Barriere und hervorragende Festigkeit und ist medizinischen Papieren überlegen. Darüber hinaus entstehen damit beim Öffnen und Handhaben der sterilen Tiefziehverpackung aus Tyvek® 2FS™ nur sehr wenige Partikel. Durch dieses saubere Öffnungsverhalten wird das Risiko, Partikel in eine saubere Umgebung einzubringen, auf ein Minimum reduziert.

Sicherheit beim Transport


Ein weiterer entscheidender Vorteil von Tyvek® 2FS™ gegenüber medizinischen Papieren und Filmen ist die Fähigkeit, extreme Temperatur- und Druckschwankungen auszuhalten, die oftmals beim Transport auftreten. Dank seiner Atmungsfähigkeit vermindert Tyvek® 2FS™ darüber hinaus die Kondensatbildung bei extremen Temperaturverhältnissen, die während des Transports eintreten können.  Die Atmungsfähigkeit sorgt außerdem dafür, dass der Druckausgleich der Tyvek® 2FS™-Verpackungen bei Druckschwankungen, die nicht nur beim Transport, sondern auch bei der Lagerung auftreten können, rasch stattfindet.

INFORMATIONEN UND NEUIGKEITEN