Umgang mit dem Coronavirus (Covid-19) bei DuPont – Vorbeugung und Eindämmung

Press Release
Umgang mit dem Coronavirus (Covid-19) bei DuPont – Vorbeugung und Eindämmung
 
 
 
 
 
 

DuPont beobachtet aufmerksam die Coronavirus-Pandemie (COVID-19) und unternimmt angesichts der fortschreitenden Ausbreitung des Virus Schritte zur kontinuierlichen Information von Mitarbeitern und Kunden sowie den Anwohnern und kommunalen Behörden an den Unternehmensstandorten.

Die Gesundheit und die Sicherheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben höchste Priorität. Wir haben auf der Ebene der Unternehmensführung sowie auf regionaler und lokaler Ebene Krisenmanagement-Teams eingerichtet, die rund um die Uhr die Situation aktiv beobachten und unsere Reaktion vorbereiten und managen. Wir setzen unsere Sicherheitspläne und -protokolle auf der Grundlage der Richtlinien und Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Centers for Disease Control and Prevention (CDC) um, damit eine Ausbreitung des Virus weitestmöglich vermieden wird.

Angesichts der weltweit zunehmenden Zahl von Erkrankungen haben wir unsere Reisebeschränkungen aktualisiert. Außerdem gelten neue Leitlinien, die sicherstellen sollen, dass wir die Anforderungen unserer Kunden erfüllen und gleichzeitig Sicherheits- und Gesundheitsmaßnahmen ergreifen, die eine Ausbreitung der Infektion an unseren Standorten und in unseren Vertretungen so weit wie möglich eindämmen. In dieser Hinsicht haben wir einige scharfe Maßnahmen ergriffen:

  • Internationale Reisen sind vollständig eingestellt. Sonstige Reisen sind auf geschäftlich zwingend erforderliche Maßnahmen beschränkt.
  • Mitarbeiter, bei denen die Gefahr einer Ansteckung gegeben ist, müssen sich in Quarantäne begeben.
  • Der Zutritt zu unseren Standorten wird eingeschränkt.
  • An allen Standorten wird häufiger und intensiver gereinigt.
  • Die Mitarbeiter werden angehalten, gegenüber anderen Menschen Abstand zu halten, sich richtig die Hände zu waschen und Hygienevorschriften zu beachten.
  • Die Teilnahme an sämtlichen größeren Meetings – intern wie extern – wurde abgesagt.
  • Die Mitarbeiter werden aufgefordert, möglichst von zu Hause zu arbeiten.

Darüber hinaus sind wir stolz darauf, dass der DuPont-Geschäftsbereich Safety unermüdlich diejenigen Menschen unterstützt, die direkt vom Virus betroffen sind, wie etwa die Mitarbeiter im Gesundheitswesen und die Ersthelfer, die im direkten Kontakt mit den Erkrankten stehen. Tausende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von DuPont arbeiten rund um die Uhr und weltweit daran, in dieser Phase des hohen Bedarfs so viel Schutzkleidung wie möglich herzustellen. In unseren Tyvek®-Produktionsbetrieben wird rund um die Uhr gearbeitet, und in unseren neun Produktionsbetrieben weltweit, in denen Schutzkleidung hergestellt wird, legt das Personal Überstunden ein, damit die Kapazität gesteigert werden kann. Unser erfahrenes weltweites Produktionsnetzwerk ist komplett aktiviert und arbeitet mit Priorität daran, den Bedarf in den Gesundheitssystemen der am stärksten vom Coronavirus betroffenen Regionen zu decken.

Unsere motivierten und kompetenten Teams engagieren sich weiter im Kampf gegen diese weltweite Krise. Wir sind dazu bereit, uns auf der Grundlage unserer Kernwerte – Sicherheit und Gesundheit, Respekt vor dem Menschen, Schutz unseres Planeten und Verhalten nach höchsten ethischen Standards – dieser Herausforderung zu stellen.

Weitere Informationen zu unseren PSA-Lösungen finden Sie hier:
Technisches Dokument: Coronavirus (Covid-19) | PDF
DuPont Personal Protection COVID-19 Endbenutzerbrief | PDF
Richtlinie zum Reinigen/Desinfizieren von Tychem® Schutzkleidung bei COVID-19
Leitfaden zum Waschen und Desinfizieren von persönlicher Schutzausrüstung aus DuPont™ Nomex® und DuPont™ Kevlar®
 
 
 

Zusätzliche Ressourcen:
 

Weltgesundheitsorganisation (WHO)

Coronavirus – Startseite

Leitlinien zur Vorbeugung und Eindämmung von Ansteckungen beim Verdacht einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus (2019-nCoV).


Center for Disease Control and Prevention (CDC)

Coronavirus 2019 (COVID-19) – Startseite

Zusammenfassung der Lage

Informationen zum Infektionsschutz

Video: DuPont fährt Überstunden zur Produktion von Schutzausrüstung für das Gesundheitswesen (CNBC)

Seema Mody von CNBC berichtet, dass der US-Hersteller DuPont die Produktion hochfährt, um die gestiegene Nachfrage nach Schutzkleidung im Gesundheitswesen zu erfüllen.

 
 
 

Pressekontakt:

Dan Turner

Corporate Media Relations

+1 302-996-8372

daniel.a.turner@dupont.com