Industrielle Reinigungsdienste

Industriereinigung

Die Industriereinigung umfasst alles von der routinemäßigen Wartung bis hin zur Reinigung von Tanks, und Arbeiter können einer Vielzahl von Gefahren ausgesetzt sein und arbeiten häufig unter schwierigen und gefährlichen Bedingungen. Neben den unmittelbaren Gefahren, die mit der Inhalation von Dämpfen, der Exposition gegenüber gefährlichen Partikeln, Chemikalien und biologischen Gefahrstoffen verbunden sind, müssen auch die langfristigen Gesundheitsrisiken berücksichtigt werden. Aus diesem Grund ist die Wahl der für die jeweilige Gefährdung geeignete Schutzkleidung von höchster Bedeutung.

Die Industriereinigung erfordert häufig die Arbeit in explosionsgefährdeten Bereichen und/oder in engen Räumen wie Silos, Schächten, Flugzeugtragflächen und unterirdischen Tunneln. Hier kann Schutzkleidung und Ausrüstung zu einer hohen physischen Belastung führen.

Zuverlässiger Chemikalienschutz für extreme Umgebungen

Schutzkleidung aus DuPont™ Tyvek® und DuPont™ Tychem® ist robust, leicht und in vielen verschiedenen Größen erhältlich. Die Schutzanzüge sind reiß- und abriebfest. Dadurch bleibt die Schutzwirkung während der gesamten Tragedauer erhalten, da die Barriere nicht beeinträchtigt wird.

Design ist nicht nur eine Frage des Aussehens. Der Teufel steckt im Detail!

Das Design eines Schutzanzugs ist ein wichtiger Faktor bei der Bewertung der Leistungseigenschaften eines Schutzanzugs. Design ist nicht nur eine Frage des Aussehens. Es spielt eine wichtige Rolle in Bezug auf den Sitz und die Leistungseigenschaften eines Schutzanzugs. Haben Sie schon einmal vergebens versucht, den Ärmel eines Schutzanzugs über einen Schutzhandschuh zu ziehen? Ist Ihnen ein Schutzanzug schon einmal beim Tragen im Schritt oder in der Achselhöhle eingerissen? Ist Ihnen schon einmal bei einer Bewegung eine Naht des Schutzanzugs aufgerissen? Sind Kinn und Nacken geschützt, wenn Sie Ihren Kopf drehen? Sind Ihre Unterarme auch bei Überkopfbewegungen geschützt?

Schutzanzüge von DuPont sind so konzipiert, dass Sie Schutz, Komfort und Bewegungsfreiheit ermöglichen. Alle von DuPont hergestellten Schutzanzüge durchlaufen strikte Qualitätssicherungsprozesse, die klar definierte Vorgaben für die physikalischen Eigenschaften, die Barriereleistung und die Passform des Materials, der Nähte und der Schutzkleidung beinhalten. Darüber hinaus werden sie einer visuellen Qualitätsprüfung unterzogen, die weit über die Mindestanforderungen der CE-Zertifizierung hinausgeht.

Innovative Details für zuverlässigen Schutz

Die Schutzanzüge von DuPont wurden so konzipiert, dass sie mit anderer Sicherheitsausrüstung kompatibel sind. Beispielsweise sind die Kapuzen der Tychem® Produktreihe (Typ 3-B) oder der Tyvek® Classic Plus Produktreihe (Typ 4-B) so ausgelegt, dass sie einen dichten Abschluss an Vollmasken ermöglichen. Weitere neue Designmerkmale für noch mehr Sicherheit (modellspezifisch):

  • Nahttechnologie:
    - Feste Nähte, genäht und mit Barrieretape abgeklebt, die dieselbe Permeationsbarriere wie das Material selbst besitzen. Eine einfache Schweißnaht (einfache, kostengünstige Produktion) kann Schwachstellen oder kapillare Undichtigkeiten aufweisen, über die ein Eindringen möglich ist. Die Nähte von DuPont Schutzanzügen werden genäht und dann überklebt. Sie besitzen eine hohe Festigkeit und bieten somit eine hohe chemische Permeationsbarriere.

    - Zum Patent angemeldete „smarte Nahttechnologie“: Eine neue, zum Patent angemeldete Technologie, die im Vergleich zu konventionell gefertigten Nähten eine noch höhere Barriere gegenüber Flüssigkeitsspray aufweist.
  • Eingeklebter Gummizug in der Taille ermöglicht die Minimierung der Einstichlöcher und Maximierung der Schutzleistung
  • Reißverschlüsse aus Tyvek® Material
  • Daumenschlaufen (wichtig für Überkopfarbeiten, da ein Hochrutschen der Ärmel verhindert wird)
  • Integrierte Socken (zum Tragen in Sicherheitsstiefeln oder -Schuhen)
  • Stulpen (kombiniert mit integrierten Socken) zum Tragen über Sicherheitsstiefeln ermöglichen eine sehr hohe Dichtigkeit