Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen besseren Online Service zur Verfügung zu stellen; durch die weitere Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie unsere Verwendung der Cookies in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzerklärung.

Interview Dr. Carin-Martina Tröltzsch

„Die Beratung vor Ort bleibt das Nonplusultra.“

„Wir starten mit starker Mannschaft und Innovationen durch“

Carin-Martina Tröltzsch will die Wettbewerbsfähigkeit der Landwirte hierzulande stärken. Die Deutschland-Leiterin der Geschäftseinheit Pflanzenschutz und Saatgut von DowDuPont™1 fordert mehr Verlässlichkeit in der Agrarpolitik und weniger Regulierungswut. In solch unsicheren Zeiten will DowDuPont™1 verlässlicher Partner der Landwirte sein. Im Interview spricht Tröltzsch über das neue Vertriebsteam und darüber, mit welchen Produkten das Unternehmen in der kommenden Saison den Landwirten zu sicheren Ernten verhelfen will.

Dr. Carin-Martina Tröltzsch ist seit September 2017 Leiterin der Geschäftseinheit Pflanzenschutz und Saatgut des fusionierten Konzerns DowDuPont™1 für die Region Deutschland, Österreich und Schweiz. Die promovierte Agrarwissenschaftlerin verantwortete bereits seit März 2016 das deutsche Pflanzenschutzgeschäft für DuPont in Deutschland und Österreich, zusätzlich leitete sie die Business Unit Zentraleuropa. Zuvor war sie 20 Jahre in leitenden Positionen für DuPont in den Bereichen Entwicklung, Marketing, Vertrieb sowie Produktion und Logistik im In- und Ausland tätig.

DowDuPont™1 positioniert sich nach der erfolgreichen Fusion beider Unternehmen neu im Agrarmarkt und startet in der kommenden Saison mit zahlreichen innovativen Produkten und Dienstleistungen durch.

DAS THEMA PFLANZENSCHUTZ STEHT UNTER POLITISCHEM DRUCK: WAS KOMMT NOCH AUF DIE LANDWIRTE ZU, UND WIE POSITIONIERT SICH DOWDUPONT™1?

Die Agrarwirtschaft in Deutschland und Europa hat mittlerweile ein sehr hohes Niveau bei den Erträgen, den Qualitäten
und auch beim Umweltschutz erreicht. Wir müssen jedoch aufpassen, dass die umweltpolitische Regulierung nicht über
das Ziel hinausschießt. Politik, Gesellschaft und Wirtschaft haben eine gemeinsame Verantwortung. Die gegenwärtige Diskussion um Pflanzenschutz verläuft anders: Emotionen ersetzen oftmals wissenschaftliche Argumente. Das müssen wir ändern und endlich wieder auf eine sachliche Ebene zurückkehren.

BRAUCHEN WIR EINEN „RUNDEN TISCH“ DER GESAMTEN LEBENSMITTELKETTE ZUM THEMA?

Ja, das wäre ein guter Ansatz. Es muss eine breitere und vor allem sachliche Debatte über die Notwendigkeit des Einsatzes von Pflanzenschutz geführt werden. Da sollten wir den Dialog mit dem Einzelhandel, wie etwa Aldi und Rewe, suchen. Denn die vermeintlich kritischen Verbraucher haben ihre Informationen allzu oft von interessierten Kreisen, die aus Eigeninteresse manchmal nur einen Teil der Fakten erzählen.

DUPONT UND DOW HABEN ZU DOWDUPONT™1 FUSIONIERT UND VEREINEN DAMIT IHR SAATGUT- UND PFLANZENSCHUTZGESCHÄFT. WAS VERSPRECHEN SIE SICH DAVON?

Was Dow und DuPont bieten, passt perfekt zusammen. Die Saatgutsparte und die Sparte Pflanzenschutz wurden gebündelt, um Synergien zu nutzen. Wir werden der erste und bislang einzige Anbieter sein, der – nach der Aufspaltung des Gesamtkonzerns in die drei eigenständigen Unternehmen Agrar, Material Science und Specialities – komplett für die Landwirtschaft da sein wird. Ich glaube, dass man in Zeiten wie diesen als „pure player“ besser dasteht, weil man sich ausschließlich auf seine Kernkompetenzen konzentrieren kann. Bei uns werden die Landwirte von Saatgut über Beize bis hin zu Pflanzenschutz und den damit verbundenen Service bekommen. Alles aus einer Hand.

WELCHE VORTEILE BRINGT DAS ABER FÜR DIE LANDWIRTE?

Wir haben künftig ein besseres Portfolio und können den Landwirten maßgeschneiderte Lösungen in allen wichtigen Ackerbau- und Sonderkulturen liefern. Speziell bei den Kulturen Mais und Raps werden wir aufeinander abgestimmte Produkte im Bereich Saatgut und Pflanzenschutz bieten. Landwirtschaft wird immer spezifischer. Die Erzeuger müssen den Anbau entsprechend zielgerichteter managen.

WAS HABEN SIE DENN NEUES IN DER PIPELINE?

Mit der Fusion bündeln wir unsere Forschung. DowDuPont™1 ist gerade in Forschung & Entwicklung erstklassig aufgestellt. Wir punkten mit neuen Wirkstoffen und Produkten und bieten den Landwirten noch besseren Service.

… ZUM BEISPIEL?

Für das Fungizid DuPont™ Zorvec®* erwarten wir schon bald die Zulassung. Damit setzen wir einen neuen Standard bei der Krankheitsbekämpfung in Kartoffeln und Wein. Der Wirkstoff Oxathiapiprolin, der in Zorvec®* enthalten ist, gehört zu einer komplett neuen Wirkstoffgruppe und hat beispielsweise eine exzellente Wirkung gegen Phytophthora in Kartoffeln. Der von Dow AgroSciences entwickelte innovative Wirkstoff Arylex™2 active verspricht ebenfalls großen Erfolg. Für die aus der Arylex™2 active-Produktfamilie stammenden Getreideherbizide Pixxaro™2* EC und Zypar™2* erwarten wir rechtzeitig zur kommenden Frühjahrssaison die Zulassung. Pixxaro™2* EC überzeugt durch eine extrem schnelle und sichere Wirkung gegen Klettenlabkraut und ein langes Anwendungsfenster. Zypar™2* hat ein breites Wirkungsspektrum bei ausgezeichneter Mischbarkeit, zum Beispiel mit Produkten zur Gräserbekämpfung.

FUSIONEN BRAUCHEN IHRE ZEIT. WIE FINDEN STRUKTUREN UND UNTERNEHMENSKULTUREN BEI DOWDUPONT™1 ZUSAMMEN?

Die Fusion von Dow und DuPont bringt naturgemäß einige Veränderungen mit sich. Neue Strukturen müssen geschaffen werden und funktionieren. Der Markt erwartet von uns einen starken Vertrieb. Und genau das stellen wir sicher. DowDuPont™1 ist vor Ort präsent.

EIN GROSSTEIL DER EHEMALIGEN PFLANZENSCHUTZ-VERTRIEBSMANNSCHAFT VON DUPONT IST DURCH DIE KARTELLRECHTLICHEN AUFLAGEN WEGGEBROCHEN. WIE SCHLIESSEN SIE DIESE LÜCKE?

Sie können sicher sein, dass wir für die kommende Saison eine voll funktionsfähige Vertriebsmannschaft in den Regionen haben. Wir sagen ganz klar, es wird keine Lücken im Vertrieb geben.

DOW UND DUPONT HATTEN IN DER VERGANGENHEIT TEILS GANZ UNTERSCHIEDLICHE VERTRIEBSSTRUKTUREN.
WERDEN SICH DIE STRUKTUREN IM VERTRIEB VON SAATGUT UND PFLANZENSCHUTZMITTEL MITTELFRISTIG ÄNDERN?

In der Saatgutsparte planen wir derzeit keine Veränderungen der Vertriebsstrukturen. Auch beim Vertrieb von Pflanzenschutz bleibt alles wie gehabt. Wir bauen hier auf den Handel als unseren bewährten Geschäftspartner.

IST FÜR DOWDUPONT™1 DER LANDWIRTSCHAFTLICHE STRUKTURWANDEL NICHT EIN GUTES ARGUMENT, PFLANZENSCHUTZ DIREKT, ALSO OHNE AGRARHANDEL, AN DIE LANDWIRTE ZU VERKAUFEN?

Nein, es gibt derzeit keine Notwendigkeit, auf den Handel als Zwischenstufe zu verzichten. Die Beratung vor Ort bleibt das Nonplusultra. Allerdings darf sich der Handel nicht nur als Logistiker der Produkte begreifen, sondern als unser Partner und zugleich aktiver Dienstleister der Landwirte. Unsere Produkte bestmöglich im Markt zu platzieren und den Markt zu kreieren ist eine gemeinsame Aufgabe von Industrie und Handel. Am Ende profitieren davon alle.

DIE KUNDENBEDÜRFNISSE ÄNDERN SICH STÄNDIG: WIE REAGIERT DOWDUPONT™1 DARAUF?

Gerade die junge Generation setzt auf Digitalisierung und erwartet – dem Zeitgeist entsprechend – Just-in-time- Lösungen. Darauf reagieren wir. Wir haben beispielsweise im Bereich IT mit dem Kauf des Unternehmens Granular wichtiges Know-how erworben, mit dessen Hilfe wir effiziente, nutzbringende Lösungen im Bereich Precision Farming anbieten können. Wir nutzen die Chancen der Digitalisierung zur Effizienzsteigerung der Landwirtschaft. Das kommt sowohl dem Landwirt als auch der Umwelt zugute.

„DOWDUPONT™1“ KLINGT ETWAS SPERRIG. ES FEHLT EIN NEUER NAME …

In den kommenden Monaten wird es auch einen neuen Namen geben. Was aber viel wichtiger ist: Wir werden als zusammengeschlossenes Unternehmen am Markt durchstarten.

WIE WAR DIE VERGANGENE SAISON UND WAS BRINGT 2018?

Für die Landwirte war die Saison sehr unterschiedlich. Je nach Kultur und Region waren die Ernten akzeptabel bis miserabel. Aufgrund der Witterung mussten einige Landwirte desaströse Ernten in Sachen Qualität und Menge einfahren. Lediglich die Zuckerrübenanbauer dürften zufrieden sein. Für DowDuPont™war die Saison positiv. Wir haben in fast jeder Sparte im Markt gewonnen. Wir sind trotz eines schwierigen Marktumfeldes in Umsatz überdurchschnittlich gewachsen. Daran wollen wir in der kommenden Saison anknüpfen. Für die Landwirtschaft wünschen wir ein besseres Jahr. Mit DowDuPont™1 als Partner haben Landwirte schon mal eine gute Wahl getroffen, um sicher zu ernten.

 

* Zulassung wird erwartet.

1 Warenzeichen von DowDuPont, The Dow Chemical Company, E.I. du Pont de Nemours and Company oder eine ihrer Konzerngesellschaften

2 Trademark of The Dow Chemical Company („Dow”) or an affiliated Company of Dow.

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformation lesen. Bitte beachten Sie die Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung.