West Midlands Fire Service entscheidet sich für DuPont™Nomex®

Die Feuerwehr der Grafschaft West Midlands in England (West Midlands Fire Service, WMFS) hat sich mit ihrer neuen Einsatzkleidung aus dem aus DuPont Nomex® und DuPont Kevlar® Fasern gefertigten Hainsworth® TITAN für die aktuellste Technologie in Sachen Hitze- und Flammschutz entschieden.

dpt_Nomex_LP_EMEA_West_Midlands_Fire_218x109

West Midlands Fire Service

Das WMFS hat die neue Einsatzkleidung an über 2.000 Feuerwehrleute in den 39 örtlichen Feuerwachen der Grafschaft ausgegeben. Die Einsatzkleidung ist gefertigt aus einem patentierten, zweilagig aufgebauten Material. Nomex® bildet dabei die Außenschicht, so dass optimaler Hitzeschutz, Lichtechtheit, Abriebfestigkeit und Strapazierfähigkeit gegeben ist. Kevlar® erhöht als innenliegende Unterseite die Festigkeit des Gewebesystems.

Das in der Einsatzkleidung genutzte preisgekrönte Hainsworth® TITAN ist ein patentiertes Obermaterial, das von Hainsworth Protective Fabrics, einem DuPont™Nomex® Partner, entwickelt wurde und von zahlreichen Feuerwehr- und Rettungsdiensten in Großbritannien verwendet wird. Hainsworth® TITAN bietet hervorragenden Hitze- und Flammschutz, chemische Beständigkeit, gutes Hitzestressmanagement sowie Tragekomfort.

Ein rigoroses Testprogramm mit Männern und Frauen im Notfalleinsatz

Die neue Einsatzkleidung ist in Dunkelblau und Rot gehalten und ersetzt die magmafarbigen Uniformen, die bislang vom WMFS getragen wurden. Die Einsatzkleidung wurde von Bristol Uniforms gefertigt, einem führenden Hersteller von Schutzkleidung.

Im Zuge der kontinuierlichen Verbesserung persönlicher Schutzausrüstung, erklärten sich Feuerwehrleute aus allen Wachen der West Midlands freiwillig bereit, an einem anspruchsvollen Testprogramm teilzunehmen und so sicherzustellen, dass die Einsatzkleidung die optimale Passform und den persönlichen Schutz bietet, die für ihre Arbeit erforderlich ist. Vier verschiedene Lieferanten erhielten die Gelegenheit, den Feuerwehrleuten jeweils drei unterschiedliche Einsatzbekleidungssets zum Testen vorzulegen. Die simulierten Testbedingungen umfassten die Rettung von Verletzten aus einem brennenden Haus und die Bergung bei einem Verkehrsunfall mit Schneidegeräten von Holmatro.

Nach Abschluss der Testreihe fiel die Entscheidung auf die aus DuPont™ Nomex®- und DuPont™ Kevlar® bestehende Einsatzkleidung aus Hainsworth® TITAN, denn sie bot höchsten Tragekomfort und Schutz. Die weiblichen Mitglieder des WMFS freuten sich besonders über die separate, extra auf die weibliche Anatomie zugeschnittene Einsatzkleidung, die komfortablen Schutz bietet.

Einsatzkleidung aus Nomex®: Brandverletzungsprognose von null Prozent

George Farenden, Spezialist für Feuerschutzkleidung bei DuPont in Großbritannien mit einer 30-jährigen Praxiserfahrung als Feuerwehrmann im Einsatz, erläutert die Vorteile dieses innovativen Materials: „Hainsworth® TITAN enthält DuPont™Nomex®-Faser, die für ihre Kombination aus Flammschutz und Robustheit bekannt ist und von mehr als drei Millionen Feuerwehrleuten auf der ganzen Welt getragen wird. Nomex® widersteht Hitze und Flammen über einen langen Zeitraum, schmilzt bei einem Flashover nicht und tropft nicht auf die Haut. Da sie nicht die Verbrennung in Luft unterstützt, erlöschen die Flammen von selbst, sobald das Material aus Flammen oder Hitze entfernt wird. Dies sichert Feuerwehreinsatzkräften zusätzliche Zeit, um die unmittelbare Gefahrenzone zu verlassen.“

Tests mit dem DuPont™ Thermo-Man® haben ergeben, dass Einsatzkräfte mit der neuen Schutzbekleidung einen 8 Sekunden dauernden Flashover mit Verbrennungen zwischen 0 und 3 % überstehen würden.

Innovativer Materialaufbau

Zum Aufbau von Hainsworth® TITAN erläuterte Charlotte Brandt, Vertriebsmanager bei Hainsworth® Protective: „Das Gewebesystem reagiert auf die extreme Hitzeeinwirkung eines Flashover. Bei starker Hitze- oder Flammeneinwirkung absorbiert die Außenlage aus Nomex® die Hitze und führt sie ab. Die Faser verkohlt, verdickt sich im Gewebe und dient so als Schutzbarriere gegen die Hitze. Da sich die Außenlage aus Nomex® und die Innenlage aus Kevlar® in leicht unterschiedlichem Maß zusammenziehen, entsteht ein aktiver Lufteinschluss, der die Hitzeisolierung erhöht. Das Gewebe wird optimal ergänzt durch REPEL+Fire Ausrüstung von Hainsworth, die selbst nach wiederholtem Waschen die Anforderungen der Richtlinie EN469:2005 für den Schutz gegen Chemikalien und Sprühnebel erfüllt.“

Eine der sichersten Einsatzkleidungen weltweit


Charlotte Brandt fügt hinzu: „Die Kombination aus Schutzfasern und Gewebeaufbau macht diese Einsatzkleidung zu einem der sichersten, bequemsten und ausgereiftesten Schutzkleidungssystemen weltweit. Die Träger dieser Einsatzkleidung können sich daher darauf verlassen, dass ihnen ihre Schutzkleidung in allen Situationen eines Notfalleinsatzes einen bestmöglichen Schutz gewährt. Es ist logisch, dass eine so große Feuerwehreinheit sich dafür entscheidet, ihre Feuerwehrleute mit der am besten für ihre Bedürfnisse geeigneten Einsatzkleidung auszurüsten; wir sind sehr stolz, dass Hainsworth® TITAN dieses Auswahlverfahren für sich entscheiden konnte.“