Neue Einsatzkleidung für die Feuerwehr von Nottinghamshire

Im Jahr 2009 hat sich die Feuerwehr der Grafschaft Nottinghamshire, Nottinghamshire Fire and Rescue Service, als erste Einheit des Landes bei der neuen Einsatzkleidung ihrer Feuerwehrkräfte für die modernste Technologie von DuPont und Hainsworth entschieden.

Die neue und von Bristol Uniforms hergestellte Einsatzkleidung für die Feuerwehr von Nottinghamshire ist aus TITAN® Gewebe gefertigt, das aus den bewährten DuPont™ Nomex® und DuPont™ Kevlar® Fasern besteht.

Nachdem die alte Schutzkleidung 20 Jahre lang im Einsatz war, konnten die 950 Feuerwehrkräfte in Nottinghamshire ihre neue persönliche Schutzausrüstung anlegen – rot-graue Hosen und Jacken sowie neue Helme im Jethelm-Stil für einen höheren Schutz. Neben dem neuen Design bietet die Ausrüstung einen höheren Tragekomfort für die 27 weiblichen Feuerwehrkräfte, da nun zwischen individuellen Modellen für weibliche und männliche Einsatzkräfte ausgewählt werden kann.

Bekleidung für Feuerwehr- und Rettungskräfte

Der Auftrag für die Brandschutzkleidung aus TITAN® Gewebe wurde außerhalb des Regierungsprojekts ICP (Integrated Clothing Project) erteilt. Das ICP, verwaltet von Fire Buy, ist das erste nationale Materialbeschaffungsprojekt für die Ausstattung von Feuerwehr- und Rettungskräfte (Fire and Rescue Services, FRS). Ziel des Projekts ist die Bereitstellung einer kompletten Palette an Schutzkleidung, die spezielle für FRS-Einsatzkräfte entwickelt wurde, über einen einzigen Anbieter. Darunter fällt auch Einsatzkleidung mit umfassenden Schutzeigenschaften für Feuerwehrkräfte.

„Wir haben eine Reihe unabhängiger Tests durchgeführt, bei denen die Brandschutzkleidung aus TITAN® Gewebe extrem gut abgeschnitten hat. Sie bietet einen hohen Tragekomfort sowie eine hohe Bewegungsfreiheit für alle Feuerwehrkräfte“, erklärt Frank Swann, Chief Fire Officer, beim Nottinghamshire Fire and Rescue Service. „Als CFO bin ich dafür verantwortlich, in die bestmögliche Ausrüstung zu investieren und Brandschutzkleidung auszuwählen, die unsere Feuerwehrleute schützt und gleichzeitig ein hohes Maß an Freiheit bei der Ausübung ihrer Arbeit bietet.“

Zu der neuen Brandschutzkleidung äußerst sich Trevor Tarlton-Weatherall, Group Manager, wie folgt: „Die bisher von uns in Nottinghamshire eingesetzte Schutzkleidung war 19 Jahre lang im Einsatz. Daher stellt die neue Einsatzkleidung eine enorme Veränderung dar – sowohl für uns als auch für die öffentliche Wahrnehmung bei Einsätzen. Die neue Einsatzkleidung ist leichter und atmungsaktiver und somit bequemer als unsere zuvor eingesetzte Schutzkleidung. Hinzu kommt, dass sie einen höheren Schutz vor Feuer bietet.“

Er fährt fort: „Die alte Brandschutzkleidung war gut und hat lange ihren Dienst getan. Doch durch die modernen Technologien, die von DuPont und Hainsworth jetzt zur Verfügung stehen, ist die neue Einsatzkleidung deutlich besser. Der Tragekomfort und die Sicherheit unserer Einsatzkräfte steht für uns an erster Stelle. Die Einsatzkleidung wurde strengstens geprüft und hat sich als extrem leistungsstark erwiesen. Ich bin davon überzeugt, dass unsere Feuerwehrkräfte die Vorteile dieser neuen Einsatzkleidung spüren werden.“

Auswahl auf Basis von Prüfungen und Bewertungen

Die neue TITAN® Einsatzkleidung, die auf gut zehn Jahre ausgelegt ist, wurde aus einer breiten Palette an möglichen Brandschutzprodukten ausgewählt, nachdem strenge Prüfungen und Bewertungen durchgeführt wurden, darunter auch Testversuche der eigenen Einsatzkräfte. Bei der Entwicklung der neuen Einsatzkleidung wurde sichergestellt, dass alle Elemente perfekt aufeinander abgestimmt sind. Die neue Einsatzkleidung ist vollständig kompatibel mit allen eingesetzten Schutzausrüstungen der Feuerwehr, beispielsweise Atemschutzgeräte und Chemikalienschutzanzüge.

George Farenden, Spezialist für Feuerwehrschutzkleidung bei DuPont in Großbritannien mit einer 30-jährigen Praxiserfahrung als Feuerwehrmann im Einsatz, erläutert die Vorteile dieses innovativen Gewebes: „Das TITAN® Gewebe besteht aus Nomex® Fasern, auf die sich – aufgrund ihrer einzigartigen Kombination aus Flammschutz und Robustheit – mehr als drei Millionen Feuerwehreinsatzkräfte auf der ganzen Welt verlassen. Nomex® widersteht Hitze und Flammen über einen langen Zeitraum, schmilzt bei einem Flashover nicht und tropft nicht auf die Haut. Da es nicht die Verbrennung in Luft unterstützt, erlöschen die Flammen von selbst, sobald das Material aus Flammen oder Hitze entfernt wird. Dies sichert Feuerwehreinsatzkräften zusätzliche Zeit, um die unmittelbare Gefahrenzone zu verlassen.“

Charlotte Brandt, Sales Manager bei Hainsworth Protective Fabrics, erläutert den einzigartigen Aufbau des TITAN® Gewebes wie folgt: „Das Material besitzt einen patentierten doppellagigen Aufbau. Nomex® bildet dabei die Außenschicht, so dass eine hohe Lichtechtheit, Abriebfestigkeit und Strapazierfähigkeit gegeben ist. Kevlar® erhöht als innenliegende Unterseite die Festigkeit des Gewebesystems. Das Gewebesystem reagiert auf die extreme Hitze, z. B. eines Flashovers. Wird das Material sehr hohen Temperaturen oder Flammen ausgesetzt, verdichtet sich die Nomex® Schicht, wodurch sich die Gewebeschicht aus Kevlar® kräuselt, aber unbeschädigt bleibt. Durch das Zusammenziehen der Kevlar® Schicht entstehen Lufttaschen, die dem Träger des Schutzanzuges in kritischen Situationen ein höheres Maß an Wärmeisolierung bieten. Das Gewebe wird optimal ergänzt durch REPEL+Fire Ausrüstung von Hainsworth, die selbst nach wiederholtem Waschen die Anforderungen der Richtlinie EN469:2005 für den Schutz gegen Chemikalien und Sprühnebel erfüllt.“

Charlotte Brandt fügt hinzu: „Die Kombination aus Schutzfasern und Gewebeaufbau macht diese Einsatzkleidung zu einem der sichersten, bequemsten und ausgereiftesten Schutzkleidungssystemen weltweit. Die Träger dieser Einsatzkleidung können sich daher darauf verlassen, dass ihnen ihre Schutzkleidung in allen Situationen eines Notfalleinsatzes einen bestmöglichen Schutz gewährt.“

TITAN® ist eine eingetragene Marke von A.W. Hainsworth & Sons Ltd.