Simulation von realen Bedingungen zum Testen von Feuerwehrschutzkleidung aus Nomex®

DuPont hat in Zusammenarbeit mit seinen Nomex® Partnern ein neues Langzeittestprogramm für Feuerwehrschutzkleidung aus Nomex® ins Leben gerufen, bei dem die Leistungsfähigkeit der neuesten Generation an DuPont™ Nomex® Schutzanzügen geprüft wird.

In der Trainingsanlage RAGTAL (Regionale Atemschutz-Geräte-Träger-Ausbildungsanlage) in Wasserbillig, Luxemburg, werden Feuerwehrleute aus ganz Europa in einer holzbeheizten Brand- und Flashover-Anlage ausgebildet. Das Trainingsprogramm von RAGTAL reicht von der Entscheidung für die richtige Taktik beim Innenangriff über Einsätze unter erschwerten Bedingungen wie etwa Nullsicht und Notfallrettung aus Extremsituationen bis hin zum Einsatz von Wärmebildkameras für das Auffinden von Menschen und Brandherden.

dpt_nomex_emea_Ragtal1_218x109

Testen von Feuerwehrschutzkleidung aus Nomex®

Bei einer Teilnehmerzahl von rund 1.000 Einsatzkräften pro Jahr sind die körperlichen Belastungen für jeden Ausbilder des CFB-Teams (Combat Fire Behaviour) sehr hoch. Daher ist die zuverlässige Leistungsfähigkeit der im Brandcontainer getragenen Schutzkleidung für die Ausbilder äußerst wichtig. Aus diesem Grund tragen die RAGTAL-Ausbilder eine moderne Schutzkleidung mit Obermaterial aus Nomex® Tough, das neben seiner enormen Flamm- und Hitzebeständigkeit auch über eine extrem hohe Strapazierfähigkeit verfügt, da Nomex® während der gesamten Lebensdauer des Kleidungsstücks seine Schutzeigenschaften beibehält.

Optimiertes Design für die Ansprüche von Realbrandausbildern

Die Nomex® Schutzkleidung der CFB-Ausbilder bei RAGTAL ist das Ergebnis eines zweijährigen Gemeinschaftsprojekts, das DuPont gemeinsam mit sechs Nomex® Partnern durchgeführt hat: der Gewebehersteller Fritsche sowie die Bekleidungshersteller Consultiv, Isotemp-Vorndamme, S-Gard, Texport und Viking. Dabei wurden die Standardmodelle der Hersteller im einheitlichen Obermaterial Nomex® Tough in der Farbe Dark Red konfektioniert. Zudem wurden sie entsprechend den speziellen Designanforderungen des Trainerstabes leicht modifiziert.

Lebensdauerprüfung unter realen Bedingungen

Mit der Übergabe der Nomex® Feuerwehrschutzkleidung im Juni 2009 an RAGTAL begann ein neues Evaluierungsprogramm bei DuPont. Die CFB-Ausbilder fungieren dabei als Experten, die den Tragekomfort und die Leistungsfähigkeit der Schutzkleidung in strengen Prüfungen unter den gegebenen Extrembedingungen sorgfältig testen.

Nach jedem Durchgang wird die Qualität der Schutzkleidung von den Ausbildern kontrolliert und protokolliert. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse in Bezug auf Schutz und Komfort, Gewebeaufbau, Membranleistung sowie Leistungsfähigkeit der anderen verarbeiteten Materialen werden an den jeweiligen Hersteller und DuPont weitergeleitet. Dieses Feedback dient als Grundlage für die Verbesserung von Feuerwehrschutzkleidung aus Nomex®.

„Bei der Schutzkleidung der CFB-Ausbilder bei RAGTAL handelt es sich um erstklassige Produkte, deren Leistungsfähigkeit täglich auf dem Prüfstand steht“, erklärt Ian Samson, UK Regional Manager. „Die gewonnen Erkenntnisse sind die Grundlage für künftige Entwicklungen aus Nomex® mit dem Ziel, den Tragekomfort von Hochleistungs-Schutzkleidung für die nächste Generation an Feuerwehrschutzanzügen weiter zu erhöhen.“