Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen besseren Online Service zur Verfügung zu stellen; durch die weitere Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie unsere Verwendung der Cookies in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzerklärung.

DuPont™ Nomex® und der Thermo-Man® Test

Die bedeutendsten thermischen Gefahren, vor denen Arbeiter im industriellen Umfeld geschützt werden müssen, sind die von Hitze und Flammen, den thermischen Auswirkungen von Störlichtbögen sowie durch heiße, flüssige Metallspritzer.

DuPont™Thermo-Man® wurde von DuPont entwickelt und diente als Grundlage für die Entwicklung des in der Norm ISO 13506 definierten Prüfverfahrens.

Thermo-Man® ist eine lebensgroße, mit 122 Thermo-Sensoren ausgestattete Testpuppe, der die zu testende Schutzbekleidung trägt und einer Beflammung durch Propangasbrenner ausgesetzt wird.

Diese Brandsimulation ähnelt einem typischen, durch Brennstoff verursachten Feuer, bei dem die Temperaturen auf bis zu 1000 °C steigen können. Dieser Test gibt Aufschluss über die Schutzwirkung der Bekleidung und deren Beständigkeit gegen Hitze und Flammen in einem solchen Feuer.

Die Thermo-Sensoren messen den Temperaturverlauf auf der Oberfläche der Puppe und ein Computermodell berechnet folgende Parameter:

  • eine Voraussage über die Anzahl (in %) der Verbrennungen zweiten und dritten Grades, die ein Mensch unter denselben Bedingungen erleiden würde
  • wo sich diese Brandverletzungen auf dem Körper befinden sowie die verbrannte Körperoberfläche in Prozent
  • das zeitliche Auftreten der Verbrennungen über die Dauer der Messzeit. Diese Parameter sind zusammen mit dem Alter der Person ausschlaggebend für die Überlebenschancen des Betroffenen (in %).


DIN EN ISO 11612 legt einen optionalen Test für das gesamte Kleidungsstück gemäß DIN ISO 13506 bei 84kW/m2 (2cal/cm2/sec) fest und empfiehlt aus folgenden Gründen eine vier Sekunden dauernde Exposition gegenüber einem Flashover:
„Die Erfahrung hat gezeigt, dass bei Testbedingungen von mindestens 4 Sekunden bei 84 kW/m2 die vollständigsten Informationen über die Schutzleistung von Kleidungskombinationen aus einzelnen oder mehreren Schichten gewonnen werden können. Für Kleidungsstücke aus mehreren Schichten oder Kleidungskombinationen können Testbedingungen von bis zu 8 Sekunden notwendig sein." (Quelle: DIN EN ISO 11612)

 

Testergebnisse:

Schutzanzüge aus Nomex® wurden mit Schutzanzügen aus flammhemmend ausgerüsteter Baumwolle und Baumwollmischgeweben verglichen:

 

  • Bei der Verwendung von Schutzkleidung aus Nomex® ist der Prozentsatz der Verbrennungen am geringsten und die Überlebenschance des Brandopfers damit höher.
  • Die Folgen des vier Sekunden dauernden Thermo-Man® Tests auf die flammhemmend ausgerüsteten Baumwollgewebe waren verheerend im Vergleich mit den Schutzanzügen aus  Nomex®. 
Media anzeigen
Media anzeigen