Interview mit Barbinek und Guillaud, Einkaufsleiter bei Ledoux

Die Mitarbeiter des französischen Unternehmens Groupe Ledoux tragen Tyvek® Schutzanzüge bei ihrer täglichen Arbeit. In diesem Interview erklären die Einkaufsleiter Morgan Barbinek und Maurice Guillaud, warum sie zum Schutz ihrer Mitarbeiter Tyvek® gewählt haben.

Journalist: Guten Morgen. Als Einkäufer eines Unternehmens aus den Bereichen Industriedesign, Sanierung und Instandsetzung haben Sie sich für den Einsatz von Tyvek® Schutzanzüge entschieden. Für welche Arbeiten sind Schutzanzüge aus DuPont™ Tyvek® erforderlich?

Maurice Guillaud: Eines unserer Betätigungsfelder ist die Instandsetzung von Maschinen für Automobil- und Bahnhersteller. Wir demontieren, begutachten, reparieren und bauen diese Maschinen wieder zusammen.

Nach jahrzehntelangem Einsatz in der Produktion können diese Maschinen extrem durch Öl, Fett, Staub und Flüssigkeiten verschmutzt sein, wenn wir mit der Arbeit beginnen. Daher tragen unsere Techniker Tyvek® Schutzanzüge, um ihre Kleidung darunter zu schützen. Es ist einfacher, den Schutzanzug zu wechseln als die Arbeitskleidung zu waschen, die in einigen Fällen sogar zweimal am Tag gewechselt werden müsste. Unsere Techniker tragen diese Overalls bei anspruchsvollen Arbeiten in stark verschmutzten Umgebungen. Die Anzüge schränken ihre Bewegungsfreiheit in keinster Weise ein

Morgan Barbinek: Im Bereich Spezialmaschinenbau entwickeln wir Bearbeitungs- und Fertigungsvorrichtungen für den täglichen Einsatz: für die Fertigung von Automobil-Bauteilen für die Automobil- und Luftfahrtindustrie sowie Anlagen zur Lagerhaltung, Handhabung und Verpackung von Lebensmitteln und Medikamenten. Dabei müssen wir bisweilen spezielle Standards einhalten und Produkte verwenden – und hier kommen die Tyvek® Schutzanzüge ins Spiel, denn sie bieten optimalen Schutz vor Spritzern und ermöglichen eine hohe Bewegungsfreiheit für den Träger.

Wir setzen die Tyvek® Schutzanzüge auch für einfachere Anwendungsbereiche ein, beispielsweise zur Reinigung oder technischen Wartung, oder beim Lackieren von Teilen und Baugruppen. Tyvek® Schutzanzüge besitzen eine glatte und wasserabweisende Oberfläche, so dass der Träger vor Nässe und Flüssigkeiten geschützt ist und in seinen Bewegungen nicht eingeschränkt wird. Zudem besitzen diese Einwegartikel ein geringes Gewicht, und – ein weiteres Plus – sie eignen sich auch für andere Aufgaben in anderen Umgebungen.

Journalist: Es gibt zahlreiche Schutzanzüge auf dem Markt. Warum haben Sie sich für Tyvek® entschieden?

Maurice Guillaud und Morgan Barbinek: Wir benötigen etwa hundert Schutzanzüge pro Jahr. Wir haben preiswertere Anzüge getestet, aber unsere Techniker waren jedes Mal enttäuscht. Sie waren zu steif oder sind leicht eingerissen oder die Gummizüge an Ärmeln, Beinabschlüssen oder der Kapuze waren zu locker und nicht stabil genug. Die Schutzanzüge waren zu dick, zu warm, zu schwer, usw. Alles Gründe, warum wir uns für Schutzanzüge von DuPont™ Tyvek® entschieden haben. Und da wir verschiedene Industriestandards, z. B. ISO 9001, einhalten, haben wir Richtlinien für ein verantwortungsbewusstes Beschaffungswesen eingeführt. Die Tatsache, dass das Tyvek® Material, aus dem diese Schutzanzüge bestehen, in Europa gefertigt wird, hat unsere Entscheidung ebenso beeinflusst.