Chemikalienschutz

Chemikalienschutz

Arbeiter in der Industrie können täglich mit gefährlichen Partikeln, chemischen Dämpfen und Flüssigkeiten in Berührung kommen. Die Wissenschaftler von DuPont haben sich mit diesen Gefahren befasst und Lösungen für persönliche Schutzkleidung entwickelt, die Haltbarkeit, Komfort und zuverlässigen Schutz bietet, der sich - anders als bei zahlreichen anderen Schutzkleidungsmaterialien - beim Tragen nicht abnutzt.

Die DuPont™ Tychem® Reihe bietet Schutz gegen eine außerordentlich hohe Anzahl an chemischen Gefahren, auch gegen unter Druck stehende Chemikalien. Die Tyvek® Anzüge bieten Schutz vor einer großen Vielzahl unter geringem Druck stehender wasserbasierter gering konzentrierter Chemikalien sowie Partikel bis zu einer Größe von einem Mikrometer.

Im Einsatz

Unterschiedliche Anwendungen bedeuten unterschiedliche Sicherheitsanforderungen und damit unterschiedliche Arten von Schutzkleidung. Zu den in der Industrie verwendeten gefährlichen Substanzen zählen hochentzündliche, organische Lösemittel – Aldehyd, Keton, aliphatische und aromatische Kohlenwasserstoffe, Alkohol und Ester – von denen viele giftig und/oder krebserregend sind. Daneben gibt es hochätzende Säuren und alkalische Reagenzien für viele chemische Reaktionen und Reinigungsverfahren.

Anzüge von DuPont schützen vor Chemikalien und Infektionserregern

DuPont präsentiert die neueste Tyvek® und Tychem® Schutzkleidung für den Schutz vor Chemikalien, gefährlichen Substanzen und Infektionserregern. Abhängig von Modell und Material sind die Anzüge nach CE-Kennzeichnung als Chemikalienschutzanzüge der Kategorie III (Typ 3 bis 6) zertifiziert und entsprechen den Anforderungen der EN 14126 (Schutz vor Infektionserregern), EN 1149-5 (statische Entladung) und EN 1073-2 (Schutz vor radioaktiven Partikeln).

DuPont™ Tyvek®

Tyvek® Classic Plus ist ein Typ 4B Schutzanzug mit begrenzter Einsatzdauer und schützt gegen eine Vielzahl gering konzentrierter wasserbasierter Chemikalien sowie kleine Partikel und kann dazu beitragen, Kreuzkontamination zu verhindern. Tyvek® Classic Plus Anzüge bestehen aus einem mit Flash-Spun-Technologie hergestellten hochleistungsfähigen Polyethylen-Material und besitzen heiß überklebte Nähte, die Schutz vor gering konzentrierten Säuren, alkalischen und Salzlösungen sowie eingeschränkten Schutz gegen gefährlichen organischen Staub ermöglichen.

Unter extremen Bedingungen getestet

Flüssigkeitspenetration ist ein physikalischer Vorgang, bei eine Flüssigkeit das Anzugmaterial durch Poren oder Öffnungen des Materials durchdringt. Die Ergebnisse des Penetrationstests nach EN ISO 5630 bei einer Einwirkdauer von einer Minute - unter realen Arbeitsbedingungen selten der Fall - zeigen keinen nennenswerten Unterschied zwischen den drei Materialien (SMS, Tyvek®, Mikroporöser Film). Permeation dagegen bezeichnet das Durchdringen von gefährlichen flüssigen Chemikalien durch das Anzugmaterial auf molekularer Ebene. Der Permeationstest gemäß EN ISO 6529 ist ein Maß für die langfristige Schutzwirkung mit einer Testdauer von bis zu 8 Stunden und ist daher von erheblich größerer Bedeutung für die Praxis.

DuPont™ Tychem®

Tychem® Materialien bieten höchsten Schutz vor gefährlichen organischen Substanzen und Infektionserregern nach EN 14126. Die Kapuzen an Tychem® Anzügen ermöglichen hohe Bewegungsfreiheit des Kopfes, ohne die Sicht des Trägers einzuschränken, sowie dichten Sitz des Atemschutzgeräts. Der optimale Sitz der Tychem® Anzüge wird zudem erreicht durch elastische Gummizüge in der Taille sowie an Arm- und Beinabschlüssen. So wird das Eindringen von Gefahrstoffen an Anzugöffnungen weiter reduziert. Die überklebten Nähte bieten dieselbe Barrierewirkung wie das eigentliche Anzugmaterial.

INFORMATIONEN UND NEUIGKEITEN