Eine Lage, dreifacher Schutz – DuPont™ Tychem® ThermoPro schützt gegen Chemikalien, Stichflammen und Störlichtbögen

Hannover, 8. Juni 2015 – Auf der Interschutz 2015 präsentiert DuPont Protection Technologies erstmals DuPont™ Tychem® ThermoPro, eine neuartige Schutzkleidungslösung, die die bewährte Chemikalienbarriere von DuPont™ Tychem® mit den flammbeständigen Eigenschaften der DuPont™ Nomex® Faser in einer einzigen Lage kombiniert. So bietet Tychem® ThermoPro Feuerwehrleuten, Angehörigen von Rettungsdiensten und Industriearbeitern dreifachen Schutz gegen Chemikalien, Stichflammen und Störlichtbögen. Die Kommerzialisierung in Europa ist nach Abschluss der CE-Zertifizierung (voraussichtlich Ende 2015) geplant. Tychem® ThermoPro wird als Schutzanzug, Kombination bestehend aus Latzhose und Jacke sowie als Rückenschlusskittel erhältlich sein.

Um andere zu schützen müssen Rettungskräfte selbst bestmöglich geschützt sein. Ob bei einem Einsatz nach einem Verkehrs- oder Industrieunfall – Rettungskräfte benötigen Schutzkleidung, die sie vor vielen verschiedenen Gefährdungen schützt. Tychem® ThermoPro kombiniert die Tychem® und Nomex® Materialtechnologien in einer einzigen Lage und ermöglicht 360° Rundumschutz: Die Tychem® Komponente bildet eine Chemikalienbarriere, die den Träger über eine Dauer von mindestens acht Stunden gegen zahlreiche toxische Chemikalien schützt, während die für Feuerwehrschutzkleidung auf der ganzen Welt verwendeten flammbeständigen Nomex® Fasern für die entscheidenden Extrasekunden sorgen, die für einen Rückzug bei einem Flash-Fire erforderlich sind. Darüber hinaus bieten sie Schutz gegen Störlichtbögen durch stromführende Systeme.

Dazu Chloe Caux-Wetherell, New Products Leader bei DuPont Protection Technologies: „Bisher mussten sich Feuerwehrleute und Angehörige von Rettungsdiensten meist zwischen Chemikalien- oder Flammschutzkleidung entscheiden oder beide zugleich tragen. Dies ist unbequem und schränkt den Träger häufig in seiner Bewegungsfreiheit ein. Der neue Tychem® ThermoPro bietet Schutz gegen flüssige Chemikalienspritzer, Stichflammen und Störlichtbögen in einer einzigen Lage und ermöglicht so eine außerordentlich hohe Bewegungsfreiheit und sehr guten Tragekomfort.“

Tychem® ThermoPro wurde Permeationstests mit mehr als 260 Chemikalien unterzogen. Dabei war bei 175 Substanzen auch nach 480 Minuten kein Durchbruch zu verzeichnen. Die Tests haben auch gezeigt, dass Tychem® ThermoPro mindestens acht Stunden lang Schutz gegen 19 der in ASTM F1001 gelisteten 21 Chemikalien bietet. Seine thermische Schutzwirkung hat Tychem® ThermoPro in simulierten Brandtests mit dem DuPont™ THERMO-MAN® unter Beweis gestellt. Diese lebensgroße, mit 122 Thermofühlern ausgestattete Testpuppe ermöglicht die Bestimmung des Schweregrads, Ausmaßes und der Lage potenzieller Brandstellen in Schutzkleidung mittels simulierter Brandtests gemäß ASTM F1930. Tychem® ThermoPro Schutzkleidung brennt nach Flammeinwirkung nicht weiter, so dass die Schutzwirkung intakt bleibt und dazu beiträgt, Brandverletzungen zu minimieren.