Verbundmaterialien in der Schifffahrt

Kevlar® für noch leistungsfähigere Verbundmaterialien im Schiffbau

DuPont™ Kevlar® Fasern ermöglichen die Fertigung von Verbundwerkstoffen mit einer hohen spezifischen Festigkeit, Steifigkeit und Schlagzähigkeit.

Verbundmaterialien für den Schiffbau

Kevlar® in Verbundmaterialien für Schiffe und Seeschiffe sorgt für ein optimales Verhältnis von Festigkeit, Steifigkeit und geringem Gewicht für viele Anwendungen in der Schifffahrt. Bei Patrouillenbooten und Serviceschiffen können durch eine Erhöhung der Motorleistung höhere Geschwindigkeiten erreicht werden - dies kann schnell sehr teuer werden. Eine andere Möglichkeit ist die Verringerung des Gewichts durch Einbringen von Verstärkungen aus Kevlar® Fasern in vorhandene Laminatstrukturen oder neue Konstruktionen. Mit Kevlar ® Faser verstärkte Schiffrümpfe sind leichter und gleichzeitig fester und schadenstoleranter und zeigen eine bessere Leistung bei hydrodynamischer Dauerbeanspruchung.

Bei Luxusyachten und großen Schiffen mit einer Länge von 29 Metern und mehr macht das Gewicht von Rumpf und Aufbauten einen kleineren Anteil aus als bei Patrouillenbooten und Serviceschiffen. Größere Boote müssen mit einem Mindestgewicht oder innerhalb bestimmter Gewichtsbeschränkungen konstruiert werden. In diesem Fall sorgt die Reduktion des Gewichts jedoch in der Regel für höhere Geschwindigkeiten bzw. ermöglicht eine verbesserte Kraftstoffeffizienz, höhere Nutzlast oder eine Erhöhung der Anzahl der Extras. Kevlar® Fasern haben sich als besonders geeignet für die Konstruktion von Schiffsrümpfen, Deckaufbauten, Trennwänden und Möbeln erwiesen, die eine hohe Festigkeit und lange Lebensdauer besitzen.

Der Einsatz von Kevlar® Aramidfasern in Freizeitbooten und Maxis, Segelbooten und Rennbooten für Wettkämpfe hat in der Sportwelt große Anerkennung erfahren. Segelboote (Maxis), die an prestigeträchtigen Veranstaltungen wie dem America's Cup, der Glove Challenge, dem Whitbread Cup und zahlreichen weiteren Offshore-Weltmeisterschaften für Rennboote teilgenommen haben, verdanken ihren Erfolg dem Einsatz von Kevlar® Fasern bei der Konstruktion von Rümpfen und Aufbauten (Kevlar® Wabenkerne in Verbundwerkstoffen und Kevlar® Fasern in Segeln). Geschwindigkeit ist vielleicht das Hauptkriterium für die Verwendung von fortschrittlichen Verbundmaterialien. Gleich danach folgt aber ihre Widerstandsfähigkeit unter harten Bedingungen.

Windkrafträder

Für die gewaltigen Rotorblätter moderner Windkrafträder kommen Verbundmaterialien zum Einsatz, deren geringes Gewicht und hohe mechanische Festigkeit auf Wabenkernstrukturen aus DuPont™Kevlar® Papieren basieren. Dadurch wird das Rotationsgewicht verringert und die Energieübertragung so effizient wie möglich gestaltet.

Bau-Verbundwerkstoffe stärken Betonkonstruktionen

Bei Verbundmaterialien für den Bau sorgen Kevlar® Fasern für verbesserte Dehnungseigenschaften und bieten so eine höhere Leistungsfähigkeit und höheren Mehrwert. Im Fall einer Naturkatastrophe kann Kevlar® die Ausbreitung von Rissen, die auf Baufehler zurückgehen, eindämmen und so verhindern, dass Personen verletzt werden.

Faserverstärkte Druckflaschen mit Kevlar®

Für Flaschen an Bord eines Flugzeugs, die Drucksauerstoff (oder andere Gase) enthalten, kommen Behälter mit Kevlar® Fasern zum Einsatz, die dazu beitragen können, das Gesamtgewicht des Flugzeugs zu reduzieren. Bei herkömmlichen, aus einer Legierung bestehenden Flaschengehäusen kann es zu schwerwiegendem Versagen kommen, bei dem Metallbruchstücke mit hoher Geschwindigkeit in das Flugzeug geschleudert werden. Beim Bruch von Flaschengehäusen aus Kevlar® entstehen dagegen keine Bruchstücke.


DUPONT MARKEN

INFORMATIONEN UND NEUIGKEITEN