Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen besseren Online Service zur Verfügung zu stellen; durch die weitere Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie unsere Verwendung der Cookies in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzerklärung.

Unkonventionelle Empfangstheke im Westend Medical Center, Frankfurt „Hier geht es um den Menschen“

Westend Medical Center, Frankfurt, Design: Margarita Belz, Fotos: N. Kazakov für DuPont™ Corian®
Westend Medical Center, Frankfurt, Design: Margarita Belz, Fotos: N. Kazakov für DuPont™ Corian®

 

Wer das Westend Medical Center, ein privates Operationszentrum im Westen Frankfurts, betritt, stößt völlig unerwartet auf eine von Leichtigkeit, Offenheit und Klarheit geprägte Atmosphäre. Denn Dr. Nikolaj Belz, dem Erbauer und medizinischen Leiter dieser Einrichtung, war eines sehr wichtig: „Wir wollten mit der Ästhetik üblicher Praxiseinrichtungen und den Sehgewohnheiten der Patienten brechen und auf eine Empfangstheke als scheinbar unüberwindliche Mauer verzichten.“

Deshalb entstand im Foyer des medizinischen Zentrums, in dem 25 niedergelassene Ärzte der verschiedensten Fachrichtungen ihre Patienten ambulant und stationär betreuen, ein zweiteiliges Designobjekt der besonderen Art. Eine niedrige, konkav geformte Empfangstheke und ein ebenso geformtes Stehpult aus DuPont™ Corian® in der Farbe Glacier White, für dessen Gestaltung Dr. Belz seine Ehefrau, die Designerin Margarita Belz, gewinnen konnte.

Der wirtschaftliche Leiter der Klinik und Sohn von Margarita Belz, Alexander Minakow, erläutert: „Es ging uns darum, Leichtigkeit, Offenheit und Klarheit zu vermitteln. Wir wollten weg von der Art Festung, die Patienten und Personal in vielen Arztpraxen voneinander trennt.“ Beide waren überzeugt davon: Die schlichten, organischen Formen sowie das moderne High-Tech-Material Corian® würden diesem Konzept noch mehr Ausdruck verleihen. Eine wichtige Rolle spielt für Margarita Belz in diesem Zusammenhang auch die dahinterliegende, beleuchtete Rückwand aus Corian®: „Sie soll sinnbildlich das ´beleuchten´, um das es in unserer Einrichtung geht: den Menschen.”

Entscheidend für die Wahl von Corian® war laut Alexander Minakow jedoch ein fast noch wichtigeres Argument: „Aufgrund seiner porenlosen Oberfläche ist Corian® nicht anfällig für Verunreinigungen, insbesondere Bakterien und Schimmel. Und genau hier lag für uns als OP-Einrichtung das Hauptaugenmerk.”

Margarita Belz und Alexander Minakow betrauten den DuPont Quality Network-Partner Moser GmbH aus Haslach mit der Ausführung der Arbeiten im Westend Medical Center. Ungewöhnlich reizvoll war für Geschäftsführer Florian Wölfle und sein Team die Arbeit an der hinterleuchteten Rückwand aus Corian® Glacier Ice. Hier wurden in die Vorderseite die Konturen zahlreicher Menschen eingefräst, die auch ohne Hinterleuchtung sichtbar sind.