Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen besseren Online Service zur Verfügung zu stellen; durch die weitere Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie unsere Verwendung der Cookies in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzerklärung.

Moderne Schatztruhe: Corian® inszeniert libanesische Goldschmiedekunst

DP_Corian_interior_cladding_beirut_jewelry
Die großzügige Theke aus DuPont™ Corian® verhilft dem schmalen Grundriss des Juweliers zu einer langen perspektivischen Flucht. Foto: SOMA Architects, alle Rechte vorbehalten.

Ahlan wa sahlan - Herzlich Willkommen im Libanon. Nach den unruhigen Zeiten seiner jüngsten Vergangenheit präsentiert sich das ehemals geteilte Beirut selbstbewusst mit alten Steinen und neuem Glanz. Es wirft alte Fesseln ab, wandelt sich zur Drehscheibe der Levanteküste und unterzieht sich für das Comeback als „Paris des Nahen Ostens" einer aufwendigen Schönheitskur. Mitten in seinem neuen Einkaufs- und Geschäftszentrum befindet sich der elegante Flagshipstore des renommierten libanesischen Schmuckdesigners Pierre Koukjjan, in dem dank einer kunstvollen Innenverkleidung aus  DuPont™ Corian® Tradition auf Moderne trifft: Ein Konzept, dem sich auch die Stadt selbst gerade unterzieht.

Das libanesische Architekturbüro SOMA Architects hat einen zentral am Prachtboulevard Saad Zaghoul gelegenen, nur 46 Quadratmeter großen schlauchförmigen Raum in ein architektonisches Schmuckkästchen von zeitgenössischer Eleganz verwandelt. Während sich das Geschäft von außen mit seiner dunklen Fassade gekonnt in das arabisch geprägte Straßenensemble einfügt, überrascht das Innere als Schmuckschatulle aus glänzend weißem Corian®. Diese übt sich in modernem Purismus und eleganter Zurückhaltung, völlig losgelöst von orientalischer Üppigkeit.

Und doch spielt das anspruchsvolle Konzept mit der Metapher des geheimnisvollen Orients, einer Welt, die das Spiel mit dem Geheimen sucht und mit Bedacht entdeckt werden will: Die eleganten Schmuckstücke offenbaren sich dem Kunden daher nicht auf den ersten Blick, sondern verbergen sich hinter einer kunstvoll thermoverformten Innenverkleidung aus Corian®, die den gesamten Laden einhüllt und in ihren Details an spielerisch tanzende Ranken erinnert. Gleichzeitig wird die homogene Oberfläche der Wandschale zum haptischen Reizerlebnis, da die faszinierende Struktur fast zwangsläufig berührt werden will. Nahezu unsichtbar in die sanft illuminierte Oberfläche integriert, lassen sich einzelne vertikale Rankenelemente wie durch Zauberhand umwenden und eröffnen den Blick auf die Schmuckstücke auf kleinen Präsentationsablagen. Funktionale Designkunst, die augenblicklich Neugierde weckt und elegante Exklusivität signalisiert.  

Zugunsten eines konzentrierten und homogenen Innendesigns entschieden sich die Planer von SOMA Architects zusammen mit dem libanesischen Verarbeiter Tribut Design nicht nur bei der Wandverkleidung für glänzend weißes Corian®, sondern spielten bei allen wesentlichenGestaltungselementen mit der facettenreichen Formensprache des Materials. Gleich am Eingang laden monolithische Präsentationsstelen aus Corian® wie ein eleganter Fingerzeig in das Geschäft und an die großzügige Theke. Gleichzeitig eröffnet das Nebeneinander von monolithischer Theke, eleganten Stelen und durch Thermoverformung spielerisch leicht modellierten Wandranken einen gelungenen Einblick in die faszinierende Formensprache des High-Tech-Materials. Mit seinen weitreichenden Verarbeitungs-möglichkeiten, der homogenen Oberfläche und angenehmen Haptik verhilft Corian® dem kleinen Raum zu seiner wahren Größe und macht ihn zu dem was er ist: Ein wahres Schmuckstück, das das neue Gesicht Beiruts repräsentiert.